ZINKPHOSPHATIERUNG

//ZINKPHOSPHATIERUNG
ZINKPHOSPHATIERUNG 2018-05-22T17:55:38+00:00

Die Voraussetzung für gute Oberflächen – die optimale Vorbehandlung

Die Qualität jeder Endbeschichtung ist maßgeblich von der Vorbehandlung des Grundbauteiles abhängig. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einer mechanischen, einer thermischen oder einer chemischen Vorbehandlung. Dur.Metall ist selbstverständlich in der Lage, all diese Vorbehandlungen selbst durchzuführen und wählt die für Ihre Bauteile beste Methode aus.

 

Nasschemische Vorbehandlung

Bei der Korrosionsschutzbeschichtung werden in erster Linie nasschemische Vorbehandlungen gewählt. Die Bauteile werden in mehreren Bädern von Verschmutzungen befreit und mit einer Zinkphosphatschicht versehen. Dann werden sie zur Folgebeschichtung weitergeleitet.

 

Sandstrahlen

In manchen Fällen, wenn eine besonders hohe Strapazierfähigkeit der Endbeschichtung nötig ist, werden die Bauteile vorher noch direkt bei uns im Haus sandgestrahlt. Dadurch ist gewährleistet, dass die Bauteiloberfläche die spätere Beschichtung noch besser aufnehmen kann und weniger Fremdstoffe und Schmutzpartikel eingeschlossen werden.

Unser Expertenteam wählt genau das richtige Strahlmittel für die Ansprüche Ihres Werkstoffes aus und gewährleistet so eine optimale Haftung und Maximierung der Beständigkeit gegen Verschleiß und Korrosion.

 

Zinkphosphatieren

Beim Zinkphosphatieren handelt es sich um eine Beschichtungsart innerhalb der Galvanotechnik. Die Beschichtung geschieht hierbei durch Eintauchen in galvanische Bäder.

 

Reibungskräfte nachhaltig reduzieren

Beim Zinkphosphatieren werden Reibungskräfte nachhaltig reduziert, welche bei der späteren Umformung des Werkstoffes auftreten können. Die elektrische Isolation wird verstärkt und die Bauteile sind optimal gegen Korrosion geschützt. Mit Zinkphosphatierung behandelte Bauteile haben deutlich verbesserte Gleit- und Einlaufeigenschaften.

 

Optimale Lackhaftung

Voraussetzung für die optimale Lackhaftung ist eine effektive Reinigung der Oberflächen. Verunreinigungen können Korrosionsschutzprodukte aus vorgelagerten Prozessen, Staub und Schmutz, Emulsionen, Öle und Fette und insbesondere auch Zunder an Vorprodukten und an Schnittkanten, Schweißrückstände und Rost sein. All diese Stoffe werden vor dem Auftrag wirksam entfernt, um eine langlebige Beschichtung zu ermöglichen, die sogar für die durch Abrasion und Schlag mechanisch stark beanspruchten Oberflächen geeignet ist.

 

Qualität durch laufende Kontrollen

Die Qualität von Vorbehandlung und Beschichtung wird bei Dur.Metall durch laufende Kontrollen überprüft. Dabei werden mechanische Tests, die Prüfung der Korrosionsschutzeigenschaften sowie die Chemikalien und Lichtbeständigkeiten des Lacksystems betrachtet. Um die geforderten Oberflächeneigenschaften herzustellen, kommen sowohl eine strahltechnische als auch eine nasschemische Vorbehandlung in Betracht.